Zur Inhaltsübersicht

5.2.3 Fächer

     Eine Trendgerade kann mehrmals von der Kurskurve geschnitten werden, ohne daß es zu einer Abwärtsbewegung kommt (Abb. 5.2.7). Der Trend hat sich dann abgeflacht. Die erneute Aufwärtsbewegung hat oft die Steigung der Verbindungslinie ihres Ausgangspunktes mit dem Beginn der Trendgeraden. In Abb. 5.2.7 hat die Aufwärtsbewegung von Anfang Dezember bis Februar 1998 die Steigung der Trendlinie 1, die Aufwärtsbewegung ab Mitte Maärz die Steigung der Trendlinie 2.   
   Das Beispiel Allianz zeigt auf, daß solche Fächer von Trendgeraden keineswegs darauf hindeuten müssen, daß der Trend seine Richtung ändern wird; im Januar 1999 bei etwa 260 € durchbricht die Allianz ungebremst die dritte Trendlinie noch oben, so daß sich der Aufwärtstrend wieder beschleunigt hat. Fächer kommen auch bei Abwärtstrends vor.

Abbildung 5.2.7: Fächerförmige Trendlinien am Beispiel von Allianz.

Zur Inhaltsübersicht