Zur Inhaltsübersicht

V.  Risikopostionen aus Termingeschäften

A. Terminkauf und Terminverkauf

Der Käufer einer Kaufoption (Verkaufsoption) erlangt gegen Zahlung des Optionspreises das Recht, innerhalb der Laufzeit der Option vom Verkäufer, dem Stillhalter in Aktien (dem Stillhalter in Geld) die Lieferung (Abnahme) der Aktie zu dem vereinbarten Basispreis zu fordern. Er spekuliert à la Hausse (à la Baisse).

Abb. 5.1: Terminkauf und -verkauf

 

B. Kauf einer Kauf- und Verkaufsoption

Der Käufer einer Kaufoption (Verkaufsoption) erlangt gegen Zahlung des Optionspreises das Recht, innerhalb der Laufzeit der Option vom Verkäufer, dem Stillhalter in Aktien (dem Stillhalter in Geld) die Lieferung (Abnahme) der Aktie zu dem vereinbarten Basispreis zu fordern. Er spekuliert à la Hausse (à la Baisse).

 

Abb. 5.2: Kauf einer Kaufoption und einer Verkaufsoption

 

C. Verkauf einer Kauf- und Verkaufsoption

Der Verkäufer einer Kaufoption (Verkaufsoption), der Stillhalter in Aktien (der Stillhalter in Geld), muß stillhalten und bei evtl. Ausübung der Option durch den Käufer der Option das Wertpapier liefern (abnehmen). Er spekuliert à la Baisse (à la Hausse) bzw. auf nahezu gleichbleibende Börsenkurse.

Abb. 5.3: Verkauf einer Kaufoption und einer Verkaufsoption

 

D. Kauf und Verkauf einer Stellage

Der Käufer (Verkäufer) einer Stellage erwirbt (geht) gegen Zahlung des Stellgeldes das Recht (die Verpflichtung ein), während der Laufzeit der Stellage das Wertpapier zum heute vereinbarten Basiskurs entweder zu kaufen oder zu verkaufen.

Der Käufer der Stellage spekuliert auf bedeutsame Ereignisse, kennt aber die Richtung nicht, in der sie sich auswirken. Der Verkäufer der Stellage spekuliert auf Langeweile.

Abb. 5.4: Kauf und Verkauf einer Stellage

Zur Inhaltsübersicht