Zur Inhaltsübersicht

5.1 Die Barwertmethode

    In der Realität dürften die Wachstumswerte von Periode zu Periode unterschiedlich wachsen. Das bisherige Modell kann durch die Unterteilung in ein n-stufiges Wachstumsmodell angepasst werden.
    Es wird hier ein endliches stufiges Modell betrachtet. Ein unendlich stufiges Modell kann aufgrund der Schwierigkeit der Grenzwertberechnung nicht dargestellt werden. Der Gewinn kann formal wie folgt berechnet werden:

5.1.1 Der endlicher Planungshorizont:

5.1.2 Fall unendliche Planungshorizont:

      Als schwierig gelten bei diesem Present-Value-Ansatz die Bestimmung der wertbestimmenden Größen, die Ermittlung der zukünftigen Vorteilsströme bzw. deren Wachstumswerte, die Wahl des "richtigen" Diskontsatzes i und die Festlegung des Planungshorizontes n. Die gewinnbezogenen Vorteilsströme werden mit Hilfe des DVFA/SG-Ansatzes genauer bestimmt. Die Bestimmung der Wachstumsparameter g kann durch Zuhilfenahme eines Wachstumsmodells der Produktzyklen (Abb. 5.2) vereinfacht werden. Der risikoangepassten Zinssatzes kann durch das CAPM 5.1 bestimmt werden.

Zur Inhaltsübersicht