Zur Inhaltsübersicht

4.1 Die Barwertmethoden

    Die in diesem Kapitel erläuterten Barwertmethoden sind die geläufigsten und gebräuchlichsten ihrer Art. Besonders wird auf die Cash Flow- und die Ertrags-Methode näher eingegangen.
    Wie bereits bei den konstanten Vorteilsströmen lassen sich die konstant wachsenden Ströme in einen endlichen und einen unendlichen Planungshorizont unterteilen. Das nun vorgestellte Grundschema kann durch Einsetzen der anderen Vorteilsströme entsprechend abgewandelt werden.

4.1.1 Der endliche Planungshorizont

Unterstellt man einen konstanten Wachstumsfaktor g für das Anwachsen der zukünftigen Vorteilsströme, dann sieht das modifizierte Modell wie folgt aus:

g: konstanter Wachstumsfaktor über den gesamten Betrachtungszeitraum

4.1.2 Der unendliche Planungshorizont

Betrachtet man hier wieder einen unendlichen Planungshorizont, so ergibt die veränderte Formel:

     Bei stark wachsenden Gesellschaften kann i < g sein. Laut der Berechnungsformel würde ein unendlich hoher Gegenwartswert für die Aktie zugrunde gelegt. Es dürfte jedoch schwer sein, einen Anleger zu finden, der bereit wäre, diesen Betrag zu zahlen. Diesen Konflikt bezeichnet man als "Growth Stock Paradox".

Zur Inhaltsübersicht