Zur Inhaltsübersicht

3. Modelle ohne Wachstum

     Bei der Interpretation der Unternehmenslage mit Hilfe von zeitraumbezogenen Kennziffern geht man davon aus, dass die zukünftig zu erwartenden Bilanzgrößen von den vergangenen beeinflusst werden.3.1 In wie weit sich eine solche Erwartungshaltung zutreffend für die Zukunft bestimmen lässt, ist mehr als fraglich. Die zukünftige Entwicklung der Zahlungsströme einer Unternehmung ist schwer prognostizierbar und wird im einfachsten Fall, auf den wir im folgenden näher eingehen, als konstant (vgl. Abb. 3.1) angenommen.

Abbildung 3.1: Stromgrössen mit Nullwachstum.

Zur Inhaltsübersicht